Aus Angsthasen werden mutige Zeugen!

Abschied von der Grundschule St. Peter

Abschied von der Grundschule St. Peter

Wir Menschen
aus so vielen
Völkern der Erde
hören sie in unserer
eigenen
Sprache von den
großen Taten Gottes erzählen.

(Mt 2,11)

“Meine” Schülerinnen und Schüler aus der 4a …
da haben sie mich aber erwischt!

Zum Dank für ein kleines Abschiedsgeschenk meinerseits wurde ich reich belohnt – meine Prüfungsklasse* hat sich schwer ins Zeug gelegt.

Solche Schüler wünsch’ ich jedem Reli-Lehrer!

Weiterlesen

copy-background1.jpg

Lasst Eure Leistung wachsen bis zur Ernte!

Weltmeister

Weltmeister

Wer Ohren hat,
der höre!
(Mt 13,9)

So einiges wird Bundestrainer Jogi Löw seiner Mannschaft vor dem Endspiel ins Ohr “flüstern”. Vielleicht auch das: “Lasst Eure Leistung wachsen bis zur Ernte!”

Für unsere Fussballnationalmannschaft, wahrscheinlich für das ganze deutsche Volk ist der Pokal heute Abend das Ziel. Das Ziel unseres Lebens ist die Ernte, aber nicht wir bestimmen dieses Ziel, sondern Gott selbst als der Herr der Ernte. Unsere Aufgabe ist es, nicht vorschnell einzugreifen, zu richten, zu verurteilen, vielmehr: auszuharren bis zur Ernte und Frucht zu bringen in Geduld und in Liebe.

Weiterlesen

copy-background1.jpg

Überladung

Gepäck

Gepäck

Kommt alle zu mir,
die ihr euch plagt
und schwere Lasten
zu tragen habt.
Ich werde euch Ruhe verschaffen.

(Mt 11,28)

Ich kann mich gut erinnern, dass mein Vater – bevor wir in den Campingurlaub aufgebrochen sind – mit Auto und Anhänger immer zur öffentlichen Waage gefahren ist. Oft war es erforderlich, das Gepäck noch einmal auf Notwendigkeit zu überprüfen, weil das zulässige Gesamtgewicht überschritten wurde.
Auch wir finden uns Sonntag für Sonntag zusammen an dem Ort, wo es die Möglichkeit gibt, die Lebenslast abzustellen. Der Ort der Überprüfung, ob wir wirklich alles weiterschleppen müssen, was uns bisher beschwerte. Vielleicht gelingt es uns, etwas zurückzulassen, jenem zu übergeben, der ganz andere Mittel hat, Lasten aufzunehmen. Gott macht uns mit seiner frohen Botschaft ein Entlastungsangebot und möchte dass wir erleichtert, befreiter, fröhlicher weitergehen.

copy-background1.jpg

Was werden denn da die Leute sagen?

Hl. Petrus und Hl. Paulus

Hl. Petrus und Hl. Paulus

Du bist Petrus,
und auf diesen Felsen
werde ich
meine Kirche bauen

(Mt 16,18)

„Lass die Leute reden!“ Die Ärzte haben der jungen Generation aus dem Herzen gesprochen. “Was werden denn da die Leute sagen?” Dieser oft gehörte Einwand kann Leute auf die Palme bringen. Denn dieser Satz zeugt wenig von eigenständiger Meinung, von selbständigen Entscheidungen und persönlicher Verantwortung. Gerade diese Selbständigkeit aber ist es, die eine wahre Persönlichkeit ausmacht.
Eine derart persönliche Stellungnahme fordert Jesus auch von seinen Jüngern: „Für wen haltet ihr mich?“ Petrus wurde so gefragt – und auch Paulus, der Zeltmacher aus Kleinasien legte mehrfach Zeugnis seines Glaubens an den Messias ab.
Jesus verlangt auch von uns ein persönliches Bekenntnis: „Für wen haltet ihr mich?“

(hier die Predigt zum Hochfest)