Jakobsweg 2019

Wanderstiefel

Wanderstiefel

Er gebot ihnen,
nichts mitzunehmen auf den Weg
als allein einen Stab,
kein Brot, keine Tasche,
kein Geld im Gürtel,

wohl aber Schuhe an den Füßen.
(Mk 6,8)

Zum zweiten Mal durfte ich mich – diesmal mit 35 Pilgerinnen und Pilgern – und einer Pilgerführerin als Geistlicher Begleiter für das Bayerische Pilgerbüro auf den Weg machen. Der Camino führte uns von Bilbao nach Santiago de Compostela.

Es war eine von Gott begleitete Zeit – DANKE allen, die sich auf diesen Weg eingelassen haben und die ich begleiten durfte.
Zum Nachlesen und Nachschauen habe ich einige Eindrücke gesammelt und freue mich auf unser Wiedersehen am Sonntag, 1. Dezember 2019 (1. Adventsonntag) in Regensburg. Die Teilnehmer/-innen senden mir bitte ihre Kontaktdaten.

1 Tag – Pamplona – Eucharistiefeier
2 Tag – Eunate – Tagesstation
3 Tag – Logroño – Burgos Andacht auf dem Weg
4 Tag – Meseta – Andacht auf dem Weg
5 Tag – Cruz de Ferro – Kreuzandacht
6 Tag – O Cebreiro – Eucharistiefeier in Santa Maria
7 Tag – Monte del Gozo – Andacht BERG DER FREUDE
8 Tag – Santiago – Eucharistiefeier Abschluss

Mia careN zam

Jeder ist normal

Jeder ist Normal, bis du ihn kennen lernst

Wir müssen als die Starken
die Schwäche derer tragen,
die schwach sind,
und dürfen nicht für uns selbst leben.

Jeder von uns
soll Rücksicht auf den Nächsten nehmen,
um Gutes zu tun
und die Gemeinde aufzubauen.

(Röm 15,1-2)

John Ortberg hat ein Buch veröffentlicht, das den Titel trägt:
„Jeder ist normal, bis du ihn kennenlernst“

Aber was ist schon normal – was entspricht der Norm?
Schüler*innen, Lehrer*innen und Gäste aus der bayerischen und österreichischen Ordensprovinz kamen zum Schülertag nach Straubing. Bis zu 1.500 Teilnehmer wurden in der Joseph-von-Fraunhofer-Halle erwartet.

Weiterlesen

Karfreitag

Weizen

Weizen

Das Weizenkorn muss sterben,
sonst bleibt es ja allein;

der eine lebt vom andern,
für sich kann keiner sein.

Geheimnis des Glaubens:
Im Tod ist das Leben

Zur Kreuzverehrung habe ich die Gläubigen heute eingeladen, ein Weizenkorn auf die Erde zu legen.
Wenn wir vor dem Leichnam Jesu, der am Kreuz hängt, niederknien, dürfen wir uns daran erinnern:
Weiterlesen

Demenzprophylaxe

Leere Kirche

Leere Kirche

Tut dies zu meinem Gedächtnis
(1 Kor 11,24)

Heute, am Gründonnerstag wird der Bogen geschlagen zwischen der Erinnerung an den Abend vor Jesu Kreuzigung und der heutigen Zeit. Paradoxerweise werden bei der Wandlung nur an diesem Tag zwei Zeitformen miteinander in Verbindung gebracht: „Denn in der Nacht, da er verraten wurde – das ist heute! – nahm er das Brot und sagte Dank…“

Weiterlesen