All Hallows’ Even!- Süßes oder Saures?

Schafft den alten Sauerteig weg,
damit ihr neuer Teig seid!
(1 Kor 5,7)

Am heutigen Abend beginnt mit der Ersten Vesper des Hochfestes aus Sicht der Kirche bereits das morgige „Allerheiligen“ – „All Hallows’ Even“. Sprachwissenschaftler gehen davon aus, dass sich daraus die Bezeichnung „Halloween“ ableitet.
Ich werd’ mir etwas „Süßes“ gönnen….

… und mein Patenkind besuchen.
Hier in der oberpfälzer Heimat gibt es den Brauch, an Allerheiligen bzw. Allerseelen zum Gedächtnis der Toten oder als Seelenopfer „Allerseelenspitzel“ zu backen und an (Paten-)Kinder und Arme (gelegentlich auch an Reiche!) zu verschenken. Gut, ich gebe es zu: das Backen hat ein Fachmann übernommen – der Bäcker meines Vertauens. Aber Lilly (und ihre Brüder) bekommt’s von mir geschenkt, so wie sich’s halt gehört. Von wegen „Süßes oder Saures“. Schlecken wird sie, die Süße ;-)

Dieses „Allerseelenspitzel“ ist ein geflochtener Hefezopf. Sein Ursprung geht daher wohl auf heidnische Haar- oder Totenopfer zurück. Totenkopf KarnerManchmal hat das Gebäck auch die Form menschlicher Knochen, die gleich den zahlreichen in den Beinhäusern Süddeutschlands, Österreichs und Italiens aufgestellten Schädeln und Langknochen von Exhumierten, ein ernstes und gerade in der Allerseelenzeit besonders eindringlich wirkendes memento mori bilden.
Aber das wird’ ich meiner vierjährigen Nichte noch nicht erzählen – sollen das „Gruseln“ ruhig die heute zahlreich erwarteten Besucher an der Haustüre erledigen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s