Fahrzeugsegnung

Fahrzeugsegnung
Fahrzeugsegnung

Ich will mit dir reisen;
ich kenne den Weg.
(Tob 5, 6)

Verkehrsmittel gehören heute zum Alltag der Menschen. Sechs Jahre bin ich mit einem Opel Meriva zwischen verschiedenen Einsatz- und Aufenthaltsorten gependelt, den größten Teil der 174.000 km freilich zum Studium und wieder zurück. Wie hätte ich sonst „auf dem Weg“ sein sollen?

Viele Menschen brauchen Autos, um den Lebensunterhalt zu verdienen; oder in der Freizeit und für die Erholung.
Eine innige Beziehung konnte ich zu der „geballten Ladung Technik mit Blechummantelung“ allerdings nicht aufbauen. Allzu oft haben mir die Kiste bzw. Einzelteile davon den Dienst versagt und ein nicht mehr vertretbares Vermögen verschlungen! Darum kam für uns beide die Stunde der Trennung. Jetzt kann das alte Auto in der Filialgemeinde Bernstein rumstehen und d’rüber nachdenken, ob es fair war, so mit mir (und meinem Geldbeutel) umzugehen.

Der neue und hoffentlich treuere Begleiter steht seit Mittwoch im (Pfarr-)Hof bzw. rollt über die Straßen der nördlichen Oberpfalz. Heute war endlich Zeit, um Gottes Segen für das Fahrzeug zu bitten. Für mich freilich eine besondere Verpflichtung zur Gewissenhaftigkeit, Rücksichtnahme und Hilfsbereitschaft im Straßenverkehr. Wahrscheinlich werden die Menschen, die mich Tag täglich umgeben den „kardinalsroten“ Skoda Octavia bald kennen, darum hoffe ich, durch mein Fahren und Verhalten auch ein ordentliches Beispiel geben zu können.
Besonders gefreut hat’s mich, dass drei „Mini’s“ bei der Fahrzeugsegnung dabei waren und sogar ihre eigenen neuen Räder mitgebracht haben!

In Gedanken war ich nochmal bei dem 30jährigen Opfer eines Verkehrsunfalls, das ich vorgestern beerdigt habe. Ihm brachte der Rausch der Geschwindigkeit den Tod. Möge wir alle davor bewahrt bleiben!

Herr und Gott,
wir stehen vor deinem Angesicht und rufen zu dir.
Segne diese Fahrzeuge und beschütze alle vor Unglück und Schaden, die sie in Schule, Beruf und Freizeit benützen.
Gib, dass wir im Straßenverkehr allezeit verantwortungsbewusst bleiben; mach uns rücksichtsvoll und hilfsbereit.
Lass uns in allem, was wir tun, deine Zeugen sein. Das gewähre uns durch Christus, unseren Herrn. Amen.

(Segensgebet bei der Fahrzeugsegnung)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s