Am ersten Tag der Woche

Osterbrunnen Windischeschenbach

Osterbrunnen Windischeschenbach

Maria von Magdala kam frühmorgens, als es noch dunkel war, zum Grab und sah, dass der Stein vom Grab weggenommen war. Da lief sie schnell zu Simon Petrus und dem Jünger, den Jesus liebte …
(Joh 20, 1-18)

In der Praktikumspfarrei haben wir Jesus auf seinem Kreuzweg begleitet und sind dabei verschiedenen Personen begegnet. Den Tag der Auferstehung, als Leid und Tod endlich ein Ende hatten, erleben wieder verschiedene Personen,– jede auf ihre Weise.
Maria von Magdala ist die erste und letzte Gestalt in der Szene, die uns das Evangelium am Ostersonntag (Joh 20,1-18) verkündet. Jesu Tod am Kreuz war ein unsagbarer Schmerz für sie. Darum kommt sie so früh schon zum Grab. Deshalb der Schock, dass sein Leichnam weg ist – bis es eben zur neuen Begegnung kommt. Er nennt sie beim Namen: Maria! Da erkennt sie Ihn. Er aber ist auf dem Weg „hinauf“ zu seinem Vater. Deshalb darf sie ihn nicht festhalten. Deshalb muss sie gehen und den anderen sagen, was sie von Ihm für ihr Leben erhalten hat.
Anders die Erfahrung der beiden Männer. Der Jüngere ist schneller (Johannes), der Ältere keucht hinterher (Petrus). Beide sehen das leere Grab und die Leinenbinden. Beide sehen, dass der Leichnam Jesu nicht gestohlen worden sein kann. Jesus war nicht „ausgewickelt“ worden. Das Grabtuch lag da, und er nicht mehr darin.

Auch wir sind nicht alle gleich schnell im Leben und im Glauben. Der eine sieht, kann aber (noch) nicht glauben; der andere tut den Schritt und glaubt.

Alle drei – Maria von Magdala, Johannes und Petrus – haben den Auferstandenen gefunden. Ich wünsche uns, dass wir ihn auch finden, den Auferstandenen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s