Terminsachen

Verkündigung des Herrn (c) www.karin-saeckl.de

Verkündigung des Herrn (c) http://www.karin-saeckl.de

Ich bin die Magd des Herrn;
mir geschehe,
wie du es gesagt hast.
(Lk 1,38)

Neun Monate vor Weihnachten steht plötzlich der Engel Gabriel in Nazaret vor einer jungen Frau mit Namen Maria und sagt ihr, dass sie die Mutter Gottes werden soll. Puhh!

Liturgisch wird dieser Tag heute „nachgefeiert“, weil der 25. März schon in die Karwoche fiel.
Dürfen wir trotzdem auf eine liturgische „Frühgeburt“ hoffen und das Hochfest der Geburt des Herrn am 25. Dezember 2013 feiern?
Oder verschieben wir Weihnachten liturgisch konsequent auch auf den 8. Januar 2014?
Fällt der 1. Advent dann auf den 15. Dezember 2013 oder dauert er diesmal endlich 5 1/2 Wochen, damit wir genügend Zeit für die Einkäufe haben?
Was werden sich dann wohl am 6. Januar die Sterndeuter aus dem Osten denken, wenn die Krippe noch leer ist bei ihrer Ankunft in Betlehem? Nehmen sie ihre Schätze, Gold, Weihrauch und Myrrhe dann wieder mit?
Können wir die städtische Müllabfuhr überreden, die Christbäume vielleicht doch erst nach der Taufe des Herrn abzuholen?

Wir sollten uns keine Sorgen, keine Gedanken machen. Maria nahm auch alles so an, wie der Engel es ihr gesagt hatte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s