72 Stunden – Uns schickt der Himmel

72 Stunden - Uns schickt der Himmel

72 Stunden – Uns schickt der Himmel

Wie mich
der Vater gesandt hat,

so sende ich Euch.
(Joh 20,21)

Wer traut sich an ein Projekt?
„Packt mit an – uns schickt der Himmel!“

„Packt mit an – uns schickt der Himmel“: Unter diesem Motto lädt der Bund der deutschen katholischen Jugend zur bundesweit größten Sozialaktion ein. In 72 Stunden realisieren Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene vom 13. bs 16. Juni eine gemeinnützige, soziale oder politische Aufgabe und setzen damit nicht nur ein wichtiges Zeichen für das Ehrenamt, sondern auch für Solidarität.

Die jungen Menschen werden im Zuge dieser Aktion dort anpacken, wo es sonst niemand tut, wo das Geld oder die Bereitschaft, anderen unter die Arme zu greifen, fehlen. Zentraler Motor ist die Überzeugung, dass ein Handeln aus einem christlichen Verständnis heraus die Welt ein bisschen besser machen kann. Unterstützt wird diese Aktion, die in allen 28 Diözesen im Bundesgebiet gleichzeitig stattfinden wird, vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Deutschen Bischofskonferenz, Misereor, dem Kindermissionswerk, dem Bonifatiuswerk und der GEPA.

Ideen sind gefragt

Die Projektideen können sehr unterschiedlich sein und von einem Audioguide der eigenen Kommune über die Verschönerung von maroden Orten in der Region, ein internationales Kochbuch mit einem großen Fest bis zur Gestaltung von Räumlichkeiten der Begegnung in der eigenen Schule reichen. Die Varianten des Projekts sind die „Do-it-yourself-Methode“, bei der die Aktionsgruppe, die übrigens nicht Mitglied im BDKJ sein muss, von der Idee bis zur Planung und Umsetzung alles selbst in der Hand hat, oder die „Get-it-Methode“, bei der die Gruppe kurzfristig eine Aufgabe gestellt bekommt, die sie vorher nicht kennt. Die teilnehmenden Gruppen haben in der „Do-it“-Variante die Möglichkeit, selber ein Projekt zu entwickeln und in den 72 Stunden umzusetzen oder sie stellen sich in der „Get-it“-Variante der Herausforderung, eine Aufgabe zu lösen, die sie vorher nicht kennen.

Alle können sich beteiligen

Alle Gruppen können sich beteiligen – sie müssen nicht zum BDKJ gehören – und können sich auch ganz spontan für dieses Projekt organisieren. Von den über 1000 angemeldeten Gruppen gehört etwa die Hälfte keinem Verband an. Im Bereich der Diözese Regensburg haben sich übrigens schon über 20 Gruppen eingetragen.

In der Region Amberg und Amberg-Sulzbach sind die Pfadfinder aus Ammersricht die Vorreiter dieser außergewöhnlichen Aktion. Ansprechpartner in der Region ist der Koordinierungskreis mit der katholischen Jugendstelle in Amberg (Telefon 09621 / 47 55 50), dem BDKJ Amberg und dem BDKJ Amberg-Sulzbach, erreichbar unter E-Mail: 72stunden@bdkj-amberg-sulzbach.de . Weitere Informationen finden Vereine und Gruppen im Internet unter www.72Stunden.de .

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s