Auf den Spuren Jesu – Tag 4

Berg Tabor

Berg Tabor

Herr,
es ist gut, dass wir hier sind.
wenn du willst,
werde ich hier drei Hütten bauen:
eine für dich,
eine für Mose und eine für Elija.
(Mt 17,4)

Immer wieder gibt es schwere Zeiten, in denen man körperlich, geistig und auch seelisch stark belastet ist. Rasch stößt man in solchen Situationen an seine eigenen Grenzen. Wir, die Pilger, erfahren das ganz konkret auf unserer Reise.
Wie gut ist es dann, die Erfahrung von solchen hellen, lichten Momenten zu machen, wie sie von den drei Jüngern im Evangelium von der Verklärung berichtet wird: Unvergessliche Stunden auf dem Berg Tabor.

Mose und Elija, jene Gestalten, die den drei verschlafenen Jüngern dort erscheinen, verbindet, dass sie vor den heftigen Konflikten ihrer Zeit nicht davongelaufen sind. Sie mussten Auseinandersetzungen auf Leben und Tod bestehen. Mose führte unter dramatischen Umständen das Volk Israel aus der Sklaverei Ägyptens. Elija geriet in Todesgefahr, weil er sich mit dem Götzen Baal angelegte, der die Menschen zu Opfern zwang. Beide haben im Vertrauen auf einen Gott gehandelt, der die Schreie der Unterdrückten hört. Sie sprachen also mit Jesus über seinen „Exodus“, so heißt es wörtlich, seinen „Auszug“ oder Heimgang, seinen Tod also, aber auch seine Heimkehr zu Gott, seine Auferstehung. Sein Weg führt hinunter vom Berg des strahlenden Lichts, und mit dem Kreuz wieder hinauf, dann nach Golgota. Auch er läuft dieser schweren Aufgabe nicht davon.

Wir haben, nach dem Sonntagsgottesdienst auf dem Tabor, einer lustigen Badepause am Toten Meer und Aufenthalten in Qumran und Jericho unser Ziel erreicht: Jerusalem! Eine ganz andere, sehr reale Grenze trennt Jerusalem und Betlehem, wo wir nun für vier Nächte unsere Herberge gefunden haben. Anders als dieses Paar vor über 2000 Jahren, mit der Hochschwangeren auf dem Esel fuhren wir klimatisiert mit dem Reisebus vor’s Hotel. Die Kofferträger warteten schon, der erfrischende Begrüßungsdrink wurde uns entgegengehalten ….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s