Leben in Fülle

Keramikmuseum Weiden

Keramikmuseum Weiden

Selig, die das Wort Gottes hören
und es befolgen.
Selig bist du Maria;
du hast in allem den Willen Gottes erfüllt.
(vgl. Lk 11,28)

Zweimal hören wir in diesem Lesejahr den Bericht von der Taufe des Herrn. Die Aufzeichnung des Matthäus am gleichnamigen Fest und dann gleich noch einmal am darauffolgenden Sonntag die Version aus Sicht des Johannes. Danach geht es im Matthäus-Jahr gleich weiter mit der Berufung der ersten Jünger. Leider fehlt dazwischen in diesem Jahr das wunderbare erste Zeichen, das Jesus bei der Hochzeit zu Kana gewirkt hat.

Mit dem Fest der „Taufe des Herrn“ endete die Weihnachtszeit und wir sind wieder in den Jahreskreis eingetreten. An dieser Schwelle steht das Messformular „Maria von Kana“, es bildet gleichsam den Abschluss der Marienmessen der Weihnachtszeit, in der die Kirche die Geheimnisse der Kindheit Christi, des Erlösers sowie sein erstes Auftreten feiert. Die selige Jungfrau Maria hatte nach Gottes Ratschluss an den Geheimnissen der Kindheit und des Auftretens des Erlösers in ganz besonderer Weise Anteil: Sie gebar als Jungfrau den Sohn, sie zeigt ihn den Hirten und den Weisen, sie brachte ihn in den Tempel und weihte ihn dem Herrn; sie floh nach Ägypten, sie suchte den verlorenen Sohn, sie führte im Haus zu Nazaret mit ihm und Josef, ihrem Bräutigam, ein heiliges und von Arbeit geprägtes Leben; sie legte schließlich bei der Hochzeit für die Brautleute Fürbitte bei ihrem Sohn ein.

Zum Fatimatag durfte ich in der wunderschönen, gerade restaurierten Basilika St. Jakob zu Straubing predigen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s