Brandgefahr

Frau am Brunnen

Frau am Brunnen

Wer von diesem Wasser trinkt,
wird wieder Durst bekommen.
(Joh 4,13)

Dass Wasser für den Menschen zu einer elementaren Bedrohung werden kann, das mussten im vergangen Jahr viele Menschen donauabwärts von Straubing bis Deggendorf erleben. Es hatte wochenlang geregnet – schlechtes Wetter.

Das traumhafte Frühlingswetter der vergangenen Tage hat aber auch seine Schattenseiten: So steigt die Waldbrandgefahr; in Teilen Niederbayerns ist bereits die zweithöchste Warnstufe erreicht. Die Regierung hat deshalb mit dem Waldbrandbeauftragten der Bayer. Forstverwaltung Luftbeobachtung in besonders gefährdeten Gebieten angeordnet. Es fehlt ganz dringend das Wasser!

Was Dürre bedeutet, und vor allem was Durst heißt, das ist natürlich auch dem Menschen der Bibel vertraut. Einen Brunnen zu haben, eine Quelle zu finden, ist für ihn lebensnotwendig. Die Begegnung am Jakobsbrunnen berichtet uns am 3. Fastensonntag davon.
Und wer „löscht unseren Brand“, wer stillt unseren Durst?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s