JA!

Eheleute

Eheleute

Ich will dich
lieben, achten und ehren
alle Tage meines Lebens.
(aus dem Vermählungsspruch)

“Im wunderschönen Monat Mai, als alle Knospen sprangen. Da ist in meinem Herzen die Liebe aufgegangen…“, dichtete schon Heinrich Heine.
Unzählige Paare werden sich in diesen Wochen wieder ihr Ja-Wort geben. Zwei Menschen sagen schon zu Beginn und nicht erst im Laufe ihrer ehelichen Beziehung Ja zueinander. Sie machen es wie Gott, der auch schon vor unserer Geburt Ja zu uns sagte und es nicht erst nach einigen Jahren der Bewährung tut.

Dieses anfängliche, bedingungslose Ja zueinander, das ist es, was die Ehe zustande kommen und leben lässt, bis der Tod die beiden Partner scheidet – und zwar umso intensiver, je mehr das Ja-Wort von Mann und Frau das grundsätzliche Ja-Wort Gottes konkret, spürbar, handfest und erfahrbar macht und Glück ins Eheleben bringt.
Jede Liebesbeziehung verwirklicht bruchstückhaft etwas von unserer Sehnsucht nach Annahme, Bejahung und Geborgen-heit. Für die unbegrenzte Fortdauer braucht es Gottes Hilfe, er kann verhindern, dass die Liebe irgendwann einmal endet.
Allen heiratswilligen Paaren – aber natürlich auch denen, die sich ihr Ja-Wort schon geschenkt haben, wünsche ich nur das Beste für den gemeinsamen Lebensweg. Und es spielt doch auch gar keine Rolle, in welchem Monat man sich getraut hat…

(Gedanken zum Tag – 15.05.2014)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s