Ungeschminkte Wahrheiten

Kinder entdecken Gottes Welt

Kinder entdecken Gottes Welt

Lasst uns mit aufrichtigem Herzen
und in voller Gewissheit des Glaubens
hintreten vor Gott.
(Hebr 10,22)

Du kannst nicht schön malen, Herr Kaplan, aber du kannst lustig malen!“ So lautete das fachkundige, vor allem aber ehrliche Urteil einer Schülerin der ersten Klasse zu einem meiner Tafelbilder.
Diesem Mädchen fehlt aber noch der nötige Respekt vor einem Lehrer“ mögen manche von Ihnen denken. Mag sein, dass sie in zwei / drei Jahren solche persönliche Meinungen aus taktischen Gründen eher für sich behält. Aber mir sind solche aufrichtigen Schüler immer die Liebsten.
„Lasst uns mit aufrichtigem Herzen und in voller Gewissheit des Glaubens hintreten vor Gott.“, ermutigt uns die Bibel.Fälschlicherweise denken wir ja manchmal, je weniger Fehler wir begehen oder je weniger wir auf das Gute zu tun vergessen, desto eher dürften wir uns in die Gegenwart Gottes begeben. Gott ist jedoch nicht in erster Linie daran interessiert, wie wenig wir sündigen – denn jeder von uns tut es – sondern ob wir uns ihm aufrichtig nähern. Gott will keine Show, kein Beteuern unseres doch „so gut Seins.“ Vor Gott gilt nur die ungeschminkte Wahrheit.
Und der musste auch ich mich mit der Kreide in der Hand vor der Tafel stehend stellen, als Religionslehrer an der Ulrich-Schmidl-Grundschule.

(Gedanken zum Tag – 16.05.2014)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s