Reinheit

Händewaschen nicht vergessen!

Händewaschen nicht vergessen!

Nichts,
was von außen in den Menschen hineinkommt,
kann ihn unrein machen,
sondern was aus dem Menschen herauskommt,
das macht ihn unrein.
(Mk 7,15)

Hände waschen, Zähne putzen, Geschirr und Besteck sauber machen – all das ist völlig sinnvoll, ganz vernünftig.
Und dann höre ich: „Aus dem Inneren, aus dem Herzen der Menschen kommt alles, was uns unrein macht.“ … Zuerst die bösen Gedanken. Sie breiten sich aus, wenn wir ihnen Raum geben. Sie vergiften die Luft unserer Seele. Sie „gebären“ die bösen Taten. Jeder von uns kann die Liste „durchchecken“: Was gewinnt in meinem Leben an Einfluss, wenn ich den bösen Gedanken freien Lauf lasse?
Kommen die bösen Gedanken wirklich aus dem Herzen?

Entstehen sie nicht oft durch äußere Einflüsse?
Durch böses Gerede, einseitige Berichterstattung in den Medien?
Durch „Hetzparolen“, durch „Populismus“ und „Polarisierung“ oder meinem „Ausrichten“ der anderen?
Durch Vorurteile?
Sicher läuft es meist so.
Aber die Frage ist dann immer noch: Lasse ich die bösen Gedanken bei mir ein? Es geht immer darum, ob ich dem Bösen in meinem Herzen Raum gebe.
Oder wende ich mich doch dem Guten zu, mache ich mir ein eigens Bild?

(hier zur Predigt)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s