Freut euch!

Freut euch!

Freut euch!

Freut euch im Herrn zu jeder Zeit!
Noch einmal sage ich:
Freut euch!
Denn der Herr ist nahe.

(Eröffnungsvers zum
3. Adventsonntag)

Dieser Ruf aus dem Philipperbrief gibt dem 3. Adventsonntag seinen Namen: „Gaudete! – Freut euch!“
Im Vergleich zu den eher bedrückenden Lesungen am ersten Adventsonntag, in denen die Katastrophen der Geschichte im Blick waren, klingt das an diesem Sonntag ganz anders. Ist jetzt alles doch nicht so schlimm wie gedacht?
Davon kann keine Rede sein. Gerade weil es in dieser Welt so oft an wirklich gutem Leben fehlt, sind die Sehnsucht nach Gott und die Vorfreude auf sein Kommen umso wichtiger. Christliche Freude blendet die Wirklichkeit nicht aus. Sie ist Freude über das Kommen Gottes im Angesicht dessen, was bedrückend und bedrängend ist.

(hier zur Predigt)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s