Schenken

Altkleider

Altkleider

Diese arme Witwe
hat mehr in den Opferkasten
hineingeworfen

als alle andern.
(MK 12,43)

In diesen Tagen gehen die Kinder wieder mit ihren Laternen und den alten Liedern durch die Straßen. Das Martins-Fest erinnert an einen Heiligen, der großherzig und spontan die Hälfte seines Mantels abgab, damit ein anderer Mensch etwas Warmes hatte. Er hatte dann selbst auch nur noch einen halben Mantel. Und die Legende weiß sogar zu berichten, der Soldat Martin habe den Mantel bezahlen müssen, wegen Beschädigung von Militär-Eigentum!
Ober er sich das alles so genau überlegt hat, als er den armen Mann vor sich sah und einfach seinen Mantel mitten durchteilte?
Stellen wir uns mal vor, Sankt Martin wäre heimgegangen, hätte aus seinem Kleiderschrank einen von vielen Mänteln herausgezogen und zum Bettler gesagt: „Da, den hab‘ ich übrig, der passt mir eh nicht mehr!“
Ob er dann unser großes Vorbild geworden wäre, dieser „heilige“ Martin?

(hier geht’s zur Predigt)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s