Karfreitag

Weizen

Weizen

Das Weizenkorn muss sterben,
sonst bleibt es ja allein;

der eine lebt vom andern,
für sich kann keiner sein.

Geheimnis des Glaubens:
Im Tod ist das Leben

Zur Kreuzverehrung habe ich die Gläubigen heute eingeladen, ein Weizenkorn auf die Erde zu legen.
Wenn wir vor dem Leichnam Jesu, der am Kreuz hängt, niederknien, dürfen wir uns daran erinnern:
Seine Hingabe wurde unglaublich fruchtbar. Bis heute zieht sie an und bewegt viele Menschen, seinen Spuren zu folgen. Das ist der einzige Weg aus dem Tod, in das wahre, echte Leben, hinein in die Freiheit der Kinder Gottes, denn es ist der Weg Jesu … der Weg der menschgewordenen Liebe Gottes für jeden und jede von uns.

(hier geht’s zur Predigt)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s