Archiv der Kategorie: Wallfahrt

Hosanna – Hilf doch!

Golan

Golan

Siehe, dein König kommt zu dir.
Er ist friedfertig,
und er reitet auf einer Eselin
und auf einem Fohlen,
dem Jungen eines Lasttiers.
(Mt 21,5)

Vor einer Woche habe ich mit einer Pilgergruppe von den Golanhöhen nach Syrien geblickt. Zwei Tage später gab es nur etwa 500 km entfernt einen Giftgasangriff. Heute sterben koptische Christen in Tanta und Alexandria, während wir uns an den Einzug Jesu in Jerusalem erinnern.
Was für ein Gegensatz:
Jesus kommt nach Jerusalem nicht mit Panzern und schweren Waffen. Er will Jerusalem gewinnen, nicht erobern. Er will es befreien, aber nicht mit Gewalt. Und sein Einzug in der Stadt ist keine blutige Schlacht, mit vielen Todesopern. Es gibt nur einen Toten, und der ist er selber. Denn er kommt nicht, um als politischer Machthaber, als militärischer Sieger zu herrschen, sondern um sein Leben für Jerusalem zu geben, für sein Volk und für alle Menschen.

Weiterlesen

Pilger-Wanderreise auf dem Jakobusweg

Hl. Apostel Jakobus

Hl. Apostel Jakobus

Als Jesus
am See von Galiläa entlangging,

sah er Jakobus,
den Sohn des Zebedäus,

und seinen Bruder Johannes,
die ihre Netze herrichteten;
und er berief sie.

(Mt 4,18.21)

Mit dem Bayerischen Pilgerbüro war ich wieder einmal auf dem Weg … diesmal durfte ich 33 TeilnehmerInnen einer Pilger-Wanderreise entlang des historischen Jakobusweges zum großen Pilgerziel Santiago de Compostela begleiten.

Weiterlesen

Stiftländer Radwallfahrt

Radwallfahrt

Radwallfahrt

Bemüht Euch mit allen Kräften,
durch die enge Tür zu gelangen;

(Lk 13,24)

Jesus warnt vor den großen Türen, er warnt uns vor den Bequemlichkeiten des Lebens, wo uns alles offen steht und wo wir alles mitnehmen können.
Bequem war dieser Weg (70 km) der 10. Stiftländer Radwallfahrt von Waldsassen nach Maria Kulm sicher nicht. Wer seine Kräfte (oder den Akku ;-) ) nicht eingeteilt hat, wer sich vielleicht zu viel auf’s Rad gepackt hat, der hatte manche Schwierigkeiten bei dieser völkerverbindenden Wallfahrt nach Tschechien.

Weiterlesen

Ich packe meinen Koffer und nehme mit …

Koffer

Koffer

Er gebot ihnen,
außer einem Wanderstab
nichts auf den Weg mitzunehmen.
(Mk 6,8)

Mit der Pfarreiengemeinschaft Windischeschenbach und Neuhaus war ich gestern auf dem Wendelstein (1838 m NN). Zur Ausrüstung gehörte natürlich ein kleiner Rucksack mit dem Nötigsten: Wasser, eine kleine Brotzeit, ein T-Shirt zum Wechseln … Ruckzuck kommt da was zusammen, was sich die gut 1000 Höhenmeter schleppen lässt. Das wichtigste aber waren Trekkingstöcke. Ohne sie wäre der Abstieg unerträglich geworden: Ich spüre inzwischen die Lebensjahre in den Knieen.

Weiterlesen